$13,treeproz.com,/gully1560670.html,Aura,Musik-CDs Vinyl , Jazz , Traditional Jazz Ragtime $13 Aura Musik-CDs Vinyl Jazz Traditional Jazz Ragtime $13,treeproz.com,/gully1560670.html,Aura,Musik-CDs Vinyl , Jazz , Traditional Jazz Ragtime $13 Aura Musik-CDs Vinyl Jazz Traditional Jazz Ragtime Max 77% OFF Aura Max 77% OFF Aura

Max 77% shop OFF Aura

Aura

$13

Aura

|||

Produktbeschreibungen

Das ursprünglich aus Polen stammende Jazz-Klaviertrio RGG hat sich in der Europäischen Jazzszene während seines 12 jährigen Bestehens bereits eine breite Fanbase erspielt. Die drei Musiker ?ukasz Ojdana (piano), Maciej Garbowski (bass) und Krzysztof Gradziuk (drums) werden von Presse und Publikum gleichermaßen für ihren Klang und ihre eigene Herangehensweise an Klassiker geliebt. Das Album "AURA" ist ihr Debüt bei einem Major Label. Es sind Originalkompositionen des Trios, gemischt mit Urkainischen Folksongs, Songs von Carla Bley, Ornette Coleman sowie eines Sakralwerks von Olivier Messiaen.
Tracklisting: 1. Adivinanza 2. Without Eight 3. Letila Zozula (Ukrainian Folk Song) 4. Walking Batterie

„Es ist ein klangliches und ideenreiches Gesamtkonzept, in das auch Kompositionen von Ornette Coleman oder Carla Bley, von den drei Musikern selbst, aber auch aus dem Bereich der Folklore und der Kirchenmusik eingegangen sind. Großer Ausdruck voller künstlerischer Sensibilität, Bestandteile, die gerade die Spitzenleistungen aktueller Kunst und Musik ausmachen, was allein schon durch den Namen der CD auszumachen ist. Nicht nur Beschreiben, sondern die Aufforderung zum selbst Hören, das hat diese wunderbare Aufnahme verdient.“ (Jazzpodium, 07/08/2015)

"Die subtile klangmodellierende Spielkultur des Trios lässt an das aufregende Versprechen denken, das einst der junge schwäbische Pianist Wolfgang Dauner mit "Dream Talk" gab. […] Ganz natürlich manifestiert sich der Geist der Zeit mitunter in binärer, schwebend leichtfüßiger Rhythmik. Mit einer spielerischen Bandbreite, die auch die Interpretationen eines Peter-Gabriel-Hits einschließt und in der auch gelegentlich der kölnisch-ostinate jarrettsche Rhythmus aufblitzt, überzeugt vor allem Ojdana mit einem in Rhythmus und Phrasierung befreit offenen, dabei tonal klar definierten Spiel."
(Piano News, 05/2015)

"Ein klangliches und ideenreiches Gesamtkonzept, in das auch Kompositionen von Ornette Coleman oder Carla Bley, von den drei Musikern selbst, aber auch aus dem Bereich der Folklore und der Kirchenmusik eingegangen sein. Großer Ausdruck voller künstlerischer Sensibilität, Bestandteile, die gerade die Spitzenleistungen aktueller Kunst und Musik ausmachen. […] Nicht nur Beschreiben, sondern die Anforderung zum selbst Hören, das hat diese wunderbare Aufnahme verdient."
(Jazzpodium 07amp;08/2015)

Aura

Advertisement
Just enter your email and we’ll take care of the rest:

By subscribing, you agree to our Terms of Use and Privacy Policy. You may unsubscribe at any time.